7 geniale Geräte fürs smarte Homeoffice

Mit smarten Geräten und Conrad Connect kriegen Sie Ihr Homeoffice erledigt, den Familienalltag gebändigt und das Facility Management aus der Ferne geregelt.

 

Wer momentan viel Zeit mit der Arbeit und der Familie zu Hause verbringt, achtet auf perfekte Rahmenbedingungen fürs Homeoffice. Das Smart Home kann Ihnen dabei helfen, alles konzentriert zu erledigen, den gemeinsamen Alltag zu organisieren, das Geschäft aus der Ferne zu managen und trotz allem die eigene Fitness nicht außer Acht zu lassen. Mit folgenden sieben smarten Geräten und intelligenten IoT-Projekten bei Conrad Connect sind Sie gut für Job, Schule und Freizeit in Zeiten von COVID-19 gerüstet.

Immer gute Luft mit der Netatmo Smarten Wetterstation

Für konzentriertes Arbeiten ist gute Luft ein entscheidender Faktor. Wenn Sie nicht darauf achten, ist sie schnell verbraucht – insbesondere, wenn Sie sich das smarte Office mit Mitbewohnern teilen. Das Innenmodul der populären smarten Wetterstation von Netatmo warnt Sie, wenn der CO2-Gehalt so hoch ist, dass es Zeit zum Lüften ist. Außerdem hilft ein eingebauter Lärmsensor ihren Mitbewohnern zu erkennen, wenn sie zu laut sind und andere beim Arbeiten stören.

Wenn Sie die Wetterstation mit Conrad Connect verknüpfen, können Sie sich durch das Signallicht smarter Lampen oder mittels akustischer Hinweise aus smarten Lautsprecher warnen lassen, wenn das Zimmer frische Luft braucht. Das ist praktisch, wenn Sie sich wieder mal so fleißig in die Arbeit reinknien, dass sie gar nicht mitkriegen, wie schlecht die Luft um sie geworden ist.

home office
Image courtesy of netatmo.com

 

 

Smartes Heimkino mit Logitech Harmony Hub

Das Heimkino ist derzeit eine der wenigen Unterhaltungsmöglichkeiten, die sie uneingeschränkt genießen können. Schöpfen Sie dabei aus den Vollen. Mit der smarten Universalfernbedienung Logitech Harmony 950 steuern Sie mit nur einem Tastendruck bis zu 15 Geräte für Fernsehen, Musik und smarte Beleuchtung. Schluss mit dem Fernbedienungschaos. Schließlich sind die neuen Zeiten schon unübersichtlich genug.

Die Harmony-Bedienhilfe kann aber noch mehr. Zusammen mit der Schaltbox Harmony Hub und Conrad Connect steuern Sie sogar Technik fürs ganze Smart Home. Mit einem Kommando schalten sich dann nicht nur Smart-TV, WLAN-Lautsprecher und Hue-Birnen ein und aus. Zusätzlich fahren Rollläden hoch und runter, smarte Thermostate oder Klimaanlagen sorgen automatisch für Wohlfühltemperatur und das smarte Türschloss verriegelt sich von selbst. Passende Projektvorlagen von Conrad Connect wie Kinoabend und Heimkino richten Sie mit wenigen Mausklicks ein.

Natürlich wollen Sie sich nicht ständig zerstreuen, sondern auch konzentriert Ihre Homeoffice-Aufgaben erledigen. Zu diesem Zweck schalten Sie Ihre Heimkino-Technik und den Harmony Hub per smarter Steckdose einfach in einen „Nicht stören“-Modus. Dadurch können Sie sich selbst vor Ablenkung schützen und außerdem dafür sorgen, dass Ihre Kinder nur zu den Zeiten fernsehen, die vereinbart sind.

home cinema
AdobeStock_226737863

 

Sonos One: Den Familienalltag organisieren mit dem smarten WLAN-Lautsprecher

Der Sonos One gehört zu den verbreitesten WLAN-Lautsprechern. Vor allem, wegen seiner smarten Bedienung. Das System lässt sich so steuern, dass die Lautsprecher in jedem Raum Unterschiedliches wiedergeben. Perfekt also, wenn alle ihre eigene Musik hören möchten, ohne andere Mitbewohner zu stören.

Auch über die hochwertige Musikqualität hinaus hilft Sonos, den Alltag mit der Familie im Homeoffice zu organisieren. Der Schlüssel dazu ist die Durchsagenfunktion namens „Sonos Talks!“. Diese können Sie aktivieren, wenn Sie Sonos mit Conrad Connect verknüpfen. Mit programmierbaren Nachrichten erleichtern Sie Ihren schulpflichtigen Kindern eine gewohnte Tagesstruktur, bei der statt der Schulglocke Sonos zur Stunde und Pause läutet. Oder Sie nutzen Sonos Talks!, um die im Haus verstreute Familie zum gemeinsamen Essen zu rufen. Endlich öfters zusammen am Esstisch zu sitzen können, ist schließlich einer der großen Vorteile dieser Zeit.

home office
Image courtesy of sonos.com

 

Clever zur Wunschfigur mit der smarten Waage Withings Body Cardio

Weil der Weg zur Arbeit und viele Freizeitaktivitäten entfallen müssen, fällt es mitunter nicht leicht, die Figur zu halten. Die smarte Waage Body Cardio von Withings (ehemals Nokia) gibt Ihnen nicht nur Aufschluss über diverse Werte zu ihrer körperlichen Gesundheit. Weil sie per WLAN und Cloud-Schnittstelle mit Conrad Connect verknüpfbar ist, hilft die Waage Ihnen noch auf viel clevere Weise dabei, fit zu bleiben.

Wenn Ihr Wunschgewicht derzeit nicht erreicht ist, kann die Waage smartes rotes Warnlicht über der Süßigkeitenschublade aktivieren, über die sie sich gerade hermachen wollen. Oder lassen Sie sich loben, wenn Ihr Zielgewicht erreicht ist, indem ein smarter Lautsprecher Ihre Disziplin mit einem Kompliment rühmt. Die Laudatio können Sie mit Conrad Connect ganz nach Belieben selbst formulieren.

home office
image courtesy of withings.com

Virtuell gemeinsam Sport machen mit der Fitness-Uhr Fitbit Charge

Die Fitbit Charge ist seit mehreren Modellgenerationen eine beliebte und erschwingliche Fitness-Uhr, die mehr kann, als Ihnen Ihre körperliche Leistung per Display oder App anzuzeigen. Wenn Sie den Fitness-Tracker mit Conrad Connect verknüpfen, können sie sich mit Freunden in der Ferne sportlich messen. Die Leistungsdaten landen automatisch in einem online einsehbaren Tabellenblatt. So können Sie sich gegenseitig anspornen, obwohl miteinander zu laufen wegen der Kontaktsperre derzeit keine Option ist. Dabei müssen Ihre virtuellen Laufpartner nicht den gleichen Fitness-Tracker verwenden. Auch ein anderes Modell ist möglich. Conrad Connect unterstützt mehrere Marken für Fitness-Tracker.

 

fitbit
Image courtesy of fitbit.com
fitness competititon
Conrad Connect  Fitness Competition

Ihr Geschäft im Blick behalten mit dem IoT Mini Kit von Disruptive Technologies

Die äußerst kompakten Sensoren von Disruptive Technologies werfen auf unauffällige Weise ein Auge auf Ihr Geschäft, wenn Sie selbst derzeit nicht vor Ort sein können. Das IoT Mini Kit von Disruptive Technologies besteht ausschließlich aus kabellosen Sensoren, die sich ohne Anschluss ans Stromnetz nahezu überall im Büro oder Gebäude platzieren und in Sekundenschnelle installieren lassen.

Vorausschauende Wartung, Gebäudesicherheit oder Service-Monitoring – das IoT Mini Kit eignet sich für viele Einsatzzwecke. So informieren die Sensoren Sie, wenn Sie Bewegungen entdecken, obwohl niemand im Gebäude sein sollte. Oder sie vermelden Ausreißer bei der Temperatur und zwar wahlweise so genau, dass die Technik auch für die Lebensmittelüberwachung zertifiziert ist. Berührungsempfindliche Sensoren sind als Feedback-Knöpfe einsetzbar, sodass Ihnen Service-Personal oder Dienstleister per Knopfdruck umgehend Bescheid geben können, wenn sie vor Ort eingetroffen oder mit ihrem Einsatz fertig sind.

Wenn Sie das IoT Mini Kit von Disruptive Technologies mit Conrad Connect verknüpfen, behalten Sie alle Sensorwerte auf einem übersichtlichen Dashboard im Blick und können sich auf vielfältige Weise bei Ereignissen benachrichtigen lassen.

sensors on building
Image courtesy of disruptive-technologies.com

Grünanlagen intelligent mit dem CloudRain Starterkit bewässern

Ferienreisen sind derzeit kein Thema. Das ist aber noch lange kein Grund, die Grünanlagen um ihre privat genutzten oder zur Vermietung stehenden Objekte verwildern zu lassen. Mit smarter Bewässerungstechnik von CloudRain lassen sie jedem Garten aus der Ferne die nötige Pflege zukommen, ohne selbst vor Ort zu sein oder einen Dienstleister kommen zu lassen.

Für den schnellen Einstieg genügt das Starterkit von CloudRain, um Ventile vollautomatisch zu steuern. Die Technik bewässert anhand von lokalen Wetterdaten, sodass genau die richtige Menge Wasser ins Beet oder auf den Rasen gelangt. Unnötiger Wasserverbrauch ist kein Thema. Und weil die Technik solarbetrieben ist, erlaubt sie einen wartungsfreien Einsatz ohne Batteriewechsel.

Mit Conrad Connect machen Sie Ihr CloudRain-System noch smarter. So können Sie vorhandene Regensensoren vernetzten und damit den Bewässerungsplan perfektionieren. Oder Sie lassen mit Conrad Connect einen smarten Mähroboter zur richtigen Zeite eine Verschaufpause einlegen, damit er nicht auf dem Rasen in Erscheinung tritt, wenn CloudRain ihn gerade bewässert.

Über das Conrad Connect Dashboard behalten Sie alle Werte und Aktionen bequem im Blick. So bewahren Sie sich den perfekten Garten ganz bequem aus dem smarten Homeoffice heraus.

Carconnect_cloudrain
Image courtesy of cloudrain.com

Schnell startbereit mit eigenen Projekten oder Community-Vorlagen

Sie brauchen die Geräte nur einmal mit Ihrem Konto bei Conrad Connect für Privatkunden oder Unternehmen verbinden. Anschließend können Sie nach Belieben automatische Abläufe einrichten, damit die Technik auch ohne Ihr Zutun ihre Aufgaben erledigt.

Greifen Sie dafür zum einfachen Projekt Editor, wenn Sie ein smartes Gerät mit nicht mehr als einem weiteren Gerät oder -Dienst kombinieren möchten. Diese Editor-Variante ist perfekt für die Bedienung am Smartphone. Wollen Sie hingegen umfangreichere Szenarien verwirklichen, wählen Sie dafür den fortgeschrittenen Projekt Editor. Er bietet sich an, wenn Sie mehrere IoT-Geräte oder -Dienste für ein Projekt vorgesehen haben.

Besonders schnell und einfach legen Sie los, wenn Sie auf Vorlagen zurückgreifen. Dabei handelt es sich um Projekte, die die Community von Conrad Connect mit Ihnen teilt. Sie können diese einfach in Ihren Account importieren und bei Bedarf individuell anpassen.

Wie kann Ihnen das Internet of Things Arbeit, Alltag und Geschäft in Corona-Zeiten erleichtern? Probieren Sie es kostenlos aus mit Conrad Connect oder lernen Sie hier weitere IoT-Hacks kennen, die Ihnen durch die Corona-Zeit helfen!

projects categories